Unser Schwerpunktkrankenhaus erfüllt mit 426 Betten einen umfassenden Versorgungsauftrag für die Region Innviertel.
www.bhsried.at

 

Wir suchen eine

Diplompflegefachkraft (w/m) Interne/Kard. Ambulanz

ab 1.11.2017, 18 Wochenstunden, Karenzvertretung, Interne und Kardiologische Ambulanz, Standort Ried

Hauptaufgaben

  • Eigenverantwortliche und selbständige Betreuung und Begleitung von Patientinnen und Patienten mit internistischen, onkologischen und kardiologischen Erkrankungen
  • Terminorganisationen und –koordinationen
  • Durchführung und Unterstützung von Funktionsdiagnostiken
  • Aktive, verantwortungsbewusste und kreative Mitgestaltung an den Arbeitsabläufen
  • Engagement in der Umsetzung unserer Pflegephilosophie

Anforderungen

  • Patientenorientiertes Denken und Handeln sowie höfliche Umgangsformen
  • Eigenständiges und teamorientiertes Arbeiten
  • Engagierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die sich neben der fachlichen Qualifikation und dem fachlichen Interesse auch durch Flexibilität, Belastbarkeit und Freude an der Teamarbeit auszeichnen
  • Organisations- und Kommunikationsfähigkeit
  • Fachliche wie persönliche Weiterbildung

Wir bieten Ihnen

  • Ein interessantes und abwechslungsreiches Aufgabengebiet
  • Dienstzeiten von Montag bis Freitag, keine Wochenend- und Nachtdienste
  • Vielfältige Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten sowie
  • Zahlreiche Angebote im Rahmen der betrieblichen Gesundheitsförderung
  • Zahlreiche Benefits:

Das Gehalt beträgt € 2.290,17,--/Monat für 40 Wochenstunden. Abhängig von Ihrer Ausbildung, Qualifikation und Berufserfahrung besteht die Bereitschaft zur Überzahlung.

Wir freuen uns über Ihre Bewerbung

direkt über unser Karriereportal, an das Krankenhaus der Barmherzigen Schwestern Ried. Im Falle von Rückfragen steht Ihnen Frau Mag. Marlene Geisberger unter marlene.geisberger@bhs.at oder (0043)-(0)7752/602-3019 gerne zur Verfügung.
Uns verbindet Engagement für Menschen.
Gemeinsam sorgen wir für eine hohe Qualität in Medizin und Pflege. Im Mittelpunkt unseres Handelns steht immer der Mensch.